Weisse Schäferhunde von Meierhafe
Züchter für Weisse Schweizer Schäferhunde in Niedersachsen 


Weiße-Schweizer-Schäferhund-Welpen von Meierhafe

Unseren nächsten Wurf planen wir mit Lotta und Jamie  für April/Mai 2019.

Infos über die Eltern gibt es auf deren Seiten.

Wenn sie sich für einen Welpen aus dem geplanten Wurf interessieren, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Wir klären die ersten Fragen am liebsten telefonisch mit Ihnen und verabreden dann einen Besuch in Meierhafe zum gegenseitigen Kennenlernen.

 

Welpen-Aufzucht in Meierhafe

Unsere Welpen werden im Haus geboren und in der Familie aufgezogen. Vom ersten Tag an werden sie liebevoll berührt und gehalten, täglich gewogen, später auch aus der Hand gefüttert. Dabei erleben sie menschliche Nähe als ganz selbstverständlich und angenehm.

In den ersten vier bis fünf Wochen sind die Welpen in unserem Wohnbereich untergebracht. In dieser Zeit werden sie sehr vertraut mit uns und mit allem, was zu unserem Haushalt gehört.

Spätestens mit fünf Wochen werden sie ausquartiert in einen eigenen Welpenraum. Von hier aus haben sie tagsüber freien Zugang zu ihrem Auslauf und damit die Möglichkeit, ihr Lager sauber zu halten. Sie lernen unsere Katzen und Hunde kennen, haben Kontakt zu Kindern und anderen Besuchern und kommen weiterhin ins Haus, allerdings nur unter Aufsicht und in überschaubaren Gruppen.

Mit zunehmendem Alter erweitern wir den Außenbereich, den die Welpen als Spielplatz nutzen dürfen. Pferde und Gänse sind dort ihre Nachbarn, aber laute Landmaschinen und Rasentrecker kommen auch vor in unserer Idylle.

Sobald die Welpen in der Lage sind, uns zu folgen, machen wir mit ihnen kleine Ausflüge in unseren Wald, auf die Weide und zur Obstbaum-Wiese. Dort können sie immer wieder Neues entdecken und lernen, sich in einem größeren Gelände zu orientieren.

In der 8. Woche beginnen wir das Autofahren zu üben. Mit jeweils zwei Welpen vorn im Fußraum fahren wir regelmäßig kurze Strecken. Durch diese Eingewöhnung sollte später, bei der Fahrt zu den neuen Familien, keine Panik entstehen.                   

Mit viel Liebe, Zeit und Aufmerksamkeit begleiten wir unsere Welpen durch die ersten zwei Monate ihres Lebens. Damit legen wir die Basis für vertrauensvolle Mensch-Hund-Beziehungen.

Im Alter von acht bis neun Wochen geben wir sie dann - geimpft und gechippt - in die Hände ihrer neuen Familien. Von denen erwarten wir, dass sie bereit sind, seine Sprache zu lernen, seine Bedürfnisse zu respektieren und ihn mit Liebe und kompetenter Führung in ihr Leben zu integrieren.